Wärmender Wintereintopf

Ein herzhafter Eintopf wärmt an kalten Wintertagen. Außerdem schmeckt er und ist gesund!

Zutaten (4 Personen):

[151505017638868.jpg][151505017638868.jpg][151505017638868.jpg][151505017638868.jpg]
Ein herzhafter Eintopf wärmt an kalten Wintertagen  
  • 2 Zwiebeln, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • je 1 roter, grüner und gelber Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 5 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1 kg gemischtes Gemüse nach Geschmack (z. B. Kürbis, Kohlsprossen, Fenchel, Fisolen,...), in größere Stücke geschnitten
  • 1 große Dose Mais
  • 1 große Dose Bohnen
  • 2 EL Paradeismark
  • 500 g passierte Paradeiser bzw. Paradeisfruchtfleisch in Stücken
  • 1 EL Maisstärke
  • 100 g Sauerrahm
  • Öl, Salz, Pfeffer, 1 Würfel Gemüsesuppen-Pulver, 1 EL Paprikapulver, Majoran, gemahlener Kümmel, 2 Lorbeerblätter

Zubereitung

  • Für den wärmenden Wintereintopf die klein geschnittenen Zwiebeln und Knoblauchzehen in einem großen Topf in Öl glasig anbraten.
  • Die Paprika- und Karottenstücke hinzufügen und kurz mitbraten. Das weitere Gemüse und das Paradeismark dazugeben und anrösten.
  • Mit soviel Wasser ablöschen, bis das Gemüse bedeckt ist. Die gut abgetropften Maiskörner sowie die Bohnen und die passierten Tomaten einrühren.
  • Das Gemüsesuppen-Pulver einstreuen, mit Salz, Pfeffer und den restlichen Gewürzen abschmecken.
  • Den Eintopf zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
  • Zur Bindung einige Esslöffel der Flüssigkeit abnehmen und mit der Maisstärke gut verrühren. Das Gemisch zügig in den Eintopf rühren und kurz köcheln lassen.
  • Nochmals mit Salz und Gewürzen abschmecken.
  • Beim Servieren einen Esslöffel Sauerrahm pro Teller auf den Eintopf geben.
  • Schmeckt sehr gut mit Salzkartoffeln oder Reis.

Wir wünschen guten Appetit!

Autor:
Claudia Habersack