Wie lege ich ein Hochbeet an?

Der Aufbau in 3 Schichten - mit unseren IMMERGRÜN Produkten, speziell auf das Hochbeet abgestimmt

Warum ein Hochbeet?

[1499088457163691.jpg][1499088457163691.jpg]
 
Hochbeete werden immer beliebter - kein Wunder, bieten sie doch Hobby- und Profigärtnern viele Vorteile:
  • geringer Platzbedarf
  • gute Nährstoffversorgung, vor allem in den ersten zwei Jahren nach dem Anlegen
  • schnelle Erwärmung im Frühjahr und generell um durchschnittlich 5 °C höhere Bodentemperaturen als in Flachbeeten
  • Wegfallen des Bückens bei der Gartenarbeit
  • Sehr wenig Unkraut und keine Schnecken
  • auch in städtischen Gebieten möglich
  • optimale Verwertung der Gartenabfälle
  • Anlage eines Hochbeetes auch auf Balkon oder Terrasse möglich

Wie lege ich ein Hochbeet im Garten an?

Die Grundfläche des Gartenbodens, auf der das Hochbeet stehen soll, wird mit dem Wühlmausgitter und darüber der Hochbeet-Vliesunterlage ausgelegt.
Der Rahmen des Hochbeetes wird nun aufgestellt. Idealerweise ist das Hochbeet hüfthoch.

Die 3 Schichten des Hochbeetes

[149908977851967.png][149908977851967.png][149908977851967.png][149908977851967.png]
 
Das Hochbeet wird mit folgenden drei Schichten befüllt; jede Schicht nimmt ein Drittel der Gesamthöhe ein:
Nun kann das Hochbeet mit Gemüse, Kräutern und Blumen bepflanzt werden. Gegebenenfalls mit IMMERGRÜN Bio-Hochbeetdünger düngen.
Ideal ist es, ein Hochbeet kastenförmig, rechteckig, mit Ausrichtung in Nord-Süd-Richtung, anzulegen und die Füllung ca. alle 5 Jahre zu erneuern.