Im Herbst Blumenzwiebeln legen!

Sorgen Sie im Herbst für einen blühenden Frühling!

Vom Cottagegarten bis zum Schlossgarten

[134941896559185.jpg][134941896559185.jpg]
verschiedene Blumenzwiebeln  
Wer an den Frühling denkt, denkt an Tulpen, Narzissen & Co.

Zwiebelblüher sind die Pflanzen, die in jeden Garten passen - sie blühen vor dem Schloss Schönbrunn, im Bauerngarten, in sämtlichen englischen Gärten und die Tulpenfelder in Holland ziehen Jahr für Jahr Heerscharen an Touristen ins Land.

Wer im Herbst Blumenzwiebeln legt, wird im Frühjahr reich belohnt.

Faustregel: 2x so tief legen wie die Zwiebel hoch ist!

IMMERGRÜN Blumenzwiebeln[1349422611254113.jpg]
IMMERGRÜN hat ein umfangreiches Blumenzwiebel-Sortiment  
Die gute Nachricht gleich vorweg - Zwiebelblüher benötigen praktisch keine Pflege.

Die Zwiebeln werden mit der Spitze nach oben in die Erde gelegt - doppelt so tief wie die Zwiebel hoch ist, mit Gartenerde wieder zugedeckt und den Rest erledigt die Natur alleine.
Wenn die Erde trocken ist, sollte man ein wenig gießen.
 

Schlafen Blumenzwiebeln?

Im öffentlichen Grün ist während der Wintermonate oft zu lesen: "Achtung, hier schlafen Blumenzwiebeln!".

Dieser Spruch bewirkt ausgezeichnet, dass die Bevölkerung nicht durch die Beete geht. Besser sollte es aber heißen "Achtung, hier arbeiten Blumenzwiebeln!". Jede Zwiebel ist ein Speicherorgan und diese Organe sammeln im Herbst und Winter Kraft und wachsen unter der Erde, sodass sie im Frühjahr ihre Blüten emporbringen können und uns Gartenbesitzer erfreuen.

Übrigens: Je früher im Herbst Sie die Zwiebeln legen, desto länger haben die Zwiebeln Zeit zu wachsen. Im September geht die Blumenzwiebel-Zeit los!

Gefäßdekoration mal anders

Dekoidee Blumenzwiebeln[1349422257759319.jpg]
Unser Tipp für das Setzen von Blumenzwiebeln im Topf  
Zwiebeln in den Boden zu legen ist hinreichend bekannt.
Eine etwas andere Möglichkeit ist es, die Zwiebeln in ein Gefäß zu legen, ebenfalls mit Erde zu bedecken und herbstlich zu dekorieren.
Die Zwiebeln - am besten viele unterschiedliche wie Krokusse, Tulpen, etc. - in die Erde legen, wieder doppelt so tief wie die jeweilige Zwiebel hoch ist. Die Zwiebeln können im Gefäß ohne weiteres dicht an dicht gelegt werden, so erblüht es im Frühjahr sehr bunt und kräftig.

Das Gefäß bis knapp unter den Rand mit Erde füllen. Das Gefäß mit Zweigen aus dem Garten oder Wald dekorieren, vielleicht haben Sie auch Zierkürbisse zur Hand oder andere lustige Dekofiguren.

Ende November wird dann die Herbstdeko gegen Weihnachtsdekoration getauscht und das Gefäß mit Reisig abgedeckt. Dies hat gleich zwei positive Eigenschaften - es hat einen hohen Zierwert und die Erde wird vor dem Durchfrieren geschützt. Das Abdecken ist bei Gefäßen von Bedeutung, denn hier dringt die Kälte schneller bis zu den Zwiebeln als im Boden.

Welche anderen Gartenarbeiten jetzt gut erledigt werden können, erfahren Sie hier.
Autor:
Mag.(FH) Johanna Jeitler