Rhododendron düngen

Nur noch grüne Blätter und noch mehr Blüten

1. Gießen

Gießkanne Gießkanne Gießkanne
 
Von fast keiner Pflanze wird die Düngegabe so kräftig belohnt wie vom Rhododendron.

Wenn Sie Ihre Rhododendren gießen, dann bitte nur mit kalkfreiem Wasser.
Am besten geeignet ist Regenwasser.

2. Düngen

Moorbeetduenger 2 5kg Moorbeetduenger 2 5kg Moorbeetduenger 2 5kg
 
Jetzt im Frühling, beim verblühen der Forsythienblüte wird die erste Gabe an Dünger gegeben.
Wir empfehlen IMMERGRÜN Moorbeetdünger,
er hat genau die Nährstoffe, die sich Rhododendren wünschen.

Wenn Blätter vom Rhododendron gelb werden, liegt meist Eisenmangel vor.
In diesem Fall darf keinesfalls kalkhaltiges Wasser verabreicht werden,
denn dieses verhindert die Aufnahme von Eisen.

Im Moorbeetdünger ist ausreichend Eisen enthalten.

3. Freuen

Rhododendron Rhododendron Rhododendron
 
Einige Wochen nach der Düngergabe werden Sie mit reichem Blütenflor belohnt.
Nach dem Abblühen wird die zweite und diesjährig letzte Düngegabe verabreicht,
so haben Sie immer gesunde Rhododendren.

Sollten die Blätter Ihres Rhododendrons gelblich werden (mit grünen Blattadern),
so liegt wahrscheinlich Eisenmangel vor.

Im Moorbeetdünger ist ausreichend Eisen enthalten. Gießen Sie jedoch unter
keinen Umständen mit kalkhaltigem Leitungswasser - dies verhindert die Eisenaufnahme!
Autor:
Mag.(FH) Johanna Jeitler
Artikel drucken Artikel empfehlen